Press Release MainType 2.1 (German)


This press release is archived. Please go to the Press Releases page for the latest version.

Der Schriften-Betrachter im Vista-Einsatz


De Bilt, Utrecht -- Mai 2, 2007 -- High-Logic kündigt hiermit die sofortige Verfügbarkeit von MainType 2.1 für Windows an.

Computerschriften sind der größte Schatz für alle Web-Designer und Drucksachen-Layouter. MainType tritt an, um möglich schnell einen perfekten Überblick über die auf der Festplatte vorhandenen Schriften zu vermitteln. Dabei wartet das hochkarätige Tool mit Filtern, Schriftgruppen, einer Font-Vorschau und vielen weiteren Extras auf.

Ohne Schriften geht im Computer gar nichts. Sie werten die tägliche Korrespondenz, am Bildschirm gestaltete Drucksachen aller Art und sogar den professionellen Web-Auftritt auf. Viele Anwender und vor allem die Profis aus dem gestalterischen Gewerbe erweitern das von Windows vorgegebene Angebot an Schriften, indem sie die Font-Pakete etablierter Anbieter installieren. Spätestens bei 50 oder 100 Schriften auf der Festplatte geht aber leicht der Überblick verloren und es fällt schwer, eine Schrift zu finden, die zum aktuellen Gestaltungsvorhaben passt.

Hier springt MainType in die Bresche und präsentiert sich als leistungsstarker Schriftenbetrachter und Font-Manager, der rund ums Thema Schriften alle wichtigen Funktionen anbietet. Einsteiger nutzen das Programm, um ihre Schriften einfach nur zu sichten oder um neue Schriften komfortabel und mit einer Vorschau auf das zu erwartende Schriftbild zu installieren. Grafik-Designer und Typografen können sich außerdem alle wichtigen Informationen zu einer Schrift zeigen lassen, den Zeichensatz begutachten und einen Mustertext in jeder gewünschten Schriftart formatieren lassen. Sie können auch Filter einsetzen, eine Suche nach bestimmten Zeichen starten oder mehrere gut zusammenpassende Schriften in Gruppen organisieren, die schnell angelegt sind. Gelungen ist auch der Ausdruck sorgfältig arrangierter Schriftentabellen für den perfekten Überblick, auch wenn der Rechner einmal ausgeschaltet ist.

MainType 2.1 sorgt für höchsten Font-Komfort

MainType bietet eine ganze Reihe verschiedener Funktionen an, die sich so bei anderen Schriftenverwaltungen nicht finden lassen. Dazu gehört etwa auch eine Schriftensynchronisation in Echtzeit. Das bedeutet, dass MainType immer perfekt darüber informiert ist, welche Schriften gerade installiert sind - ein Neueinladen der Schriftenliste oder ein Neustart nach einer erfolgten Schrifteninstallation sind damit nicht mehr nötig. Oder anders gesagt: Löscht der Anwender im Dateimanager eine Schrift, weiß MainType umgehend darüber Bescheid.

Hinzu kommt, dass MainType der wohl einzige Schriftenmanager ist, der wirklich genau weiß, welche Zeichen zu einem Font gehören und diese Information auch anzeigen kann. MainType unterstützt außerdem alle 17 Ebenen, die in der Unicode-Zeichendatenbank einer Schriftart verzeichnet sind.

Eine wichtige Funktion ist auch der Support für TrueType Font Collections im TTC-Format. Dabei handelt sich um mehrere Schriften, die in einer Datei vereint sind. Diese Font Collections wurden bislang vor allem im chinesischen, japanischen und koreanischen Sprachgebrauch verwendet. Windows Vista nutzt sie aber bereits, um die Schriften Cambria und Cambria Math in einer Datei zu vereinen.

Nützlich ist auch, dass MainType Dubletten so zeigt, wie sie sind, sodass sich die doppelte Kopie leicht aufspüren und löschen lässt.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

 

  • Unterstützt alle wichtigen Schriftenformate wie TrueType, OpenType, TrueType Collections, Postscript Type 1, Vector oder Raster
  • Schriften installieren, deinstallieren, laden oder entladen
  • Schriften lassen sich kopieren, verschieben, umbenennen und löschen
  • Schriften noch vor der Installation sichten
  • Volle Unicode-Unterstützung
  • Frei wählbarer Mustertext passend zu jeder Schriftart
  • Übersichtliches Verwalten der Schriften in Gruppen
  • Bessere Schriftenübersicht durch das Setzen von Filtern
  • Passend zu jeder Schrift Zeichensatzübersicht mit Unicode-Blocknavigation
  • Detailblätter und Übersichten zu den eigenen Fonts drucken
  • HTML-Übersicht der eigenen Schriften generieren
  • Verschiedene Layouts für die Font-Darstellung im Fenster vorhanden
  • Übernahme einzelner Zeichen in eine andere Anwendung

 

Neue Version auch zu Windows Vista kompatibel

MainType 2.1 läuft auf allen Windows-Versionen, so auch auf dem neuen Windows Vista. Das Programm wurde nach dem Erscheinen der Version 2.0 im Juli 2006 umfassend überarbeitet und erweitert. So ist es ab sofort möglich, den formatierten Mustertext direkt im Programmfenster einzugeben. Auf diese Weise ist es ein Leichtes, schnell zu überprüfen, ob eine ausgewählte Schriftart tatsächlich zu einer aktuellen Textüberschrift passt - oder eben doch nicht. Ein neues Popup-Fenster erlaubt es, einzelne Zeichen beliebig zu zoomen. Mehr vordefinierte Font-Variablen, ein optimiertes Design und die Möglichkeit, Mustertexte auch einzufärben, zeichnen die Version 2.1 weiterhin aus. Neu ist auch, dass sich die Testversion von MainType auch nach dem Ablauf der Testphase weiterverwenden lässt, dann aber mit einem eingeschränkten Funktionskanon.

MainType 2.1 kostet in der Vollversion 49 US-Dollar. Eine 30-Tage-Testversion (2,9 MB) lässt sich direkt von der Homepage beziehen.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.high-logic.com/maintype.html

Kontaktadresse des verantwortlichen Anbieters:

High-Logic wurde in 1997 gegründet, und widmet sich der hochwertigen Software zur Schriftarten-Bearbeitung und -Management zu günstigen Preisen. Ihre Produkte werden weltweit eingesetzt. Das Hauptprodukt des Unternehmens ist FontCreator, der beliebteste Font-Editor der Welt für Windows. High-Logic ist eine Privatfirma mit dem Sitz in De Bilt, Niederlande. Bitte besuchen Sie www.high-logic.com für mehr Informationen.

###